Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn (Bild von www.hanswernersinn.de)

„6 Probleme der globalen Energiewende“ — Aktueller Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn

Am 13./14. Mai 2022 fand in Konstanz das 4pi-Symposium zu den Themen Energie, Klima, Bevölkerung statt. Mehrere hochkarätige Referenten kamen zu Wort, an dieser Stelle ein großes Danke an die Organisatoren des Symposiums.

Wir möchten Ihnen ganz besonders den Vortrag von Prof. Hans-Werner Sinn empfehlen. In einer guten Stunde entlarvt er die größten Denkfehler der Energiewende und die gefährlichen Irrtümer der aktuellen Klimapolitik.

Den Vortrag von Prof. Dr. Dr. Hans-Werner Sinn haben wir weiter unten für Sie hinterlegt, mit einem Klick auf die grüne Schaltfläche am Ende dieses Textes öffnet sich das Video.

 

Hier der Text von Prof. Hans-Werner Sinns Website zur deutschen Energiewende:

Die deutsche Umweltpolitik unterliegt der Illusion, dass sie durch Vermeiden von Emissionen und eine Verringerung der Nachfrage das weltweite Angebot an Öl und Erdgas senken kann. Doch was, wenn die Herren über die Ressourcen nicht mitspielen? Sie müssen ihr Öl und Gas ja nicht an uns verkaufen, sondern können genauso gut die Nicht-Kyoto-Länder bedienen, die 70 % des globalen CO2 produzieren. Indem wir mit unserer Sparsamkeit die Energiepreise auf dem Weltmarkt drücken, subventionieren wir den Konsum der Amerikaner und Chinesen, die dann noch mehr Spritschleudern fahren und umweltverschmutzende Fabriken hochziehen.

Eine weitere Illusion bezieht sich auf die Möglichkeit, den volatilen Strom aus Wind- und Sonnenstrom in beliebigem Umfang in das Netz einspeisen zu können. Das geht nur, soweit konventionelle Anlagen erhalten bleiben, die in den Dunkelflauten Ersatzstrom liefern. Aber die Pufferung durch einen solchen Ersatz funktioniert nicht, wenn die grünen Anlagen Stromspitzen produzieren, die den Verbrauch überschießen. Diese Spitzen müssen entweder vernichtet oder gespeichert werden, doch Speichertechnologien stehen hierfür kaum zur Verfügung. Auf dieser Themenseite stellt Hans-Werner Sinn die gefährlichen Irrtümer der Umweltpolitik dar, setzt sich kritisch mit der Energiewende auseinander und zeigt den Einfluss der aktuellen Politik auf unsere Energiepreise auf. Wenn wir unser Klima retten wollen, muss der blinde Aktionismus gestoppt und die globale Strategie zur Beschränkung des Rohstoffangebots gefunden werden.