Lufthansa-und-WKW
Aktuell werden Windkraftanlagen geplant, in deren
Rotordurchmesser zwei A380-Flugzeuge
nebeneinander passen.
Airbus A380, das größte zivile Verkehrsflugzeug in der Geschichte
der Luftfahrt: Länge 73 Meter, Flügelspannweite 80 Meter

Moderne Windkraftanlagen sind riesige Industrie-Maschinen

Die weitere Steigerung der Nabenhöhen, des Rotordurchmessers und der Leistung moderner Windkraftanlagen macht es dringend erforderlich, die von ihnen ausgehenden Gesundheitsrisiken weiter zu untersuchen. Die heute geltenden Normen und Regelungen schützen die Menschen im Nahfeld der Anlagen nicht, insbesondere nicht vor den tiefen Frequenzen.

Aktuelle Windkraftanlagen haben eine Gesamthöhe von 250 Metern, der Rotordurchmesser liegt bei 162 Metern. Das ist so viel, dass innerhalb der von den Rotoren überstrichenen Fläche zwei große Airbus-Flugzeuge (A380) nebeneinander Platz finden würden.

Die deutlich kleineren Windkraftanlagen, aufgrund derer ein französisches Gericht in seinem Urteil vom 8. Juli 2021 das „Windturbinensyndrom“ offiziell als Krankheitsursache anerkannt hat, haben nur ein Fünftel der Rotorfläche der heute geplanten Anlagen.